Gutshaus Bülow2020-04-06T10:28:03+00:00

Gutshaus Bülow

Programm

(Änderungen sind vorbehalten.)

Ab 14 Uhr
Getränke, Kuchen und Honigverkauf in Anwesenheit des Imkers
15 | 16 | 17 Uhr
Führungen
18 Uhr
Abschluss mit Yoga (ca. 40 Minuten; begrenzte Teilnehmerzahl)

Gutshaus Bülow

17166 Schorssow

Bis 1372 befand sich das Gut im Besitz von Volrath Hanensee, gefolgt von den von Moltzan auf Schorssow und Mitte des 17. Jahrhunderts der Familie von Moltke, 1816 Johann Heinrich Degener, 1845 Karl Christian Erbrecht, 1859 Familie von Bülow, bis es schließlich 1890 an die Familie von Tiele-Winckler gelangte, denen das Gut bis zur Enteignung 1945 gehörte. Unter Degener erhielt das Gutshaus 1820 sein klassizistisches Antlitz, das sich an den Stil des Renaissance-Architekten Palladio anlehnt. Dabei bekam der Ursprungsbau mit dem hohem Krüppelwalmdach und Zwerchhäusern an beiden Fronten an der Hoffront einen Mittelrisaliten, davor die vier Kolossalsäulen mit darüber liegendem Architrav und einem Giebeldreieck mit halbkreisförmigem Fenster. Auch die Gartenseite erhielt einen Mittelrisaliten mit einer vorgelagerten Terrasse. Das Herrenhaus befindet sich in Privatbesitz, es ist bewohnt und wird seit einigen Jahren behutsam saniert.