Gutshaus Gross Helle 2017-07-13T09:39:54+00:00

Gutshaus Gross Helle

Gutshaus Gross Helle

Dorfstrasse 24
17091 Mölln / Gross Helle

 

 

Herzlich willkommen in unserem Gutshaus inmitten der schönen Region Mecklenburg-Vorpommern. Bis 2013 wurde unser Gutshaus liebevoll saniert. Nach einem Jahr umfangreicher Sanierungsarbeiten, erwacht das Gutshaus aus seinem 20- jährigen Dornröschenschlaf. Es liegt sehr idyllisch, von Seen, Feldern und Wiesenumgeben, in der sehr beliebten Region der Mecklenburgischen Seenplatte. Lassen Sie hier in absoluter Ruhe Ihre Seele baumeln und genießen Sie bereits morgens den Blick auf unseren eigenen See mit weitläufigem Park mit seinem alten Baumbestand. Tagsüber können Sie die schöne Region mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden und nachmittags auf der Sonnenterrasse entspannen. Gerne heißen wir Sie auch in unserem kleinen aber feinen Wellness Bereich willkommen. Im großzügigen Gutshaus mit Bibliothek, Jagdzimmer und Großem Saal stehen 11 liebevoll sanierte und komfortabel im Landhausstil eingerichtete Appartements zur Verfügung.

Geschichte

Das Gutshaus Gross Helle in Mölln in Mecklenburg-Vorpommern geht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde das Gut im Jahr 1363. Das Gut befand sich im Besitz der Familien von Maltzan (ab 1501), ab 1656 von Joachim Engel, ab 1751 von Gotthard Karl Friedrich von Peccatel auf Wrodow, ab 1785 wieder von Maltzan, ab 1802 Carl David Heinrich Lüders und von 1816 bis 1945 von Flügge. Bis zur Enteignung im Jahre 1945, wurde das Gut von der Familie von Flügge bewirtschaftet. Das zweigeschossige Gutshaus vom Anfang des 18. Jahrhunderts wurde im 19. Jahrhundert klassizistisch umgebaut. In den Nachkriegsjahren wurden im Haus Wohnungen eingerichtet, es diente als Kulturhaus und fungierte auch als Kindergarten. Die Schönheit des alten Holzfußbodens im von Flügge-Saal, der Bibliothek und dem Jagdzimmer konnte wieder hergestellt werden. Im Eingangsbereich ist die große herrschaftliche Treppe fast vollständig erhalten geblieben. Überlebt hat auch der Türgriff der Haupteingangstür und hat Krieg, Leerstand und Vandalismus bis heute überstanden. Auferstanden aus Ruinen: Das alte Pflaster „hervorgekärchert“, die Granitsäulen für den Balkon aus dem Teich gefischt, neue Bäume an alte Stellen gepflanzt. Lassen sie sich verzaubern von der lebendigen Geschichte des Gutshauses Gross Helle. Wir freuen uns auf Ihr kommen.