Gutshaus Ludwigsburg2021-03-24T20:22:12+00:00

Gutshaus Ludwigsburg

Programm

(Änderungen sind vorbehalten.)
ab 10 Uhr Angebot von Kaffee und Kuchen
12 | 15 Uhr Führung durch Haus und Ausstellung

Gutshaus Ludwigsburg

Ludwigsburg 25
17291 Schenkenberg

Das Gutshaus Ludwigsburg wurde im Jahr 1819 durch den jüngsten Sohn der Berlin-Pasewalker Kaufmannsfamilie Ludwig Keibel errichtet. Umbauten erfolgen 1905 und 1911. Ludwigsburg mit der kompletten Gutshofanlage, Wirtschaftsgebäuden, Arbeiterhäusern und Schule trägt (trug) die Handschrift der Berliner Architektenfamilie Knoblauch (Eduard Knoblauch, Sohn Gustav, Enkelsohn Arnold).Der Gutshof blieb über 4 Generationen bis zur Enteignung 1945 im Besitz der Familie Keibel. Im Folgenden wurde das Gutshaus von der Kommune als Schule, Kindergarten und für Wohnzwecke genutzt. Mitte der 90ger Jahre begann der Leerstand.2008 erwarb die Kirchengemeinde das Objekt. Nach einem aufwendigen Umbau wurde 2014 das Evangelische Seniorenzentrum mit 9 Wohnungen
des Betreuten Wohnens eröffnet. Eine Dauerausstellung gibt einen ausführlichen Einblick in die Geschichte des Hauses und das frühere Leben auf einem typischen uckermärkischen Gutshof.