Herrenhaus Goldenbow2020-04-06T10:05:10+00:00

Herrenhaus Goldenbow

Programm

(Änderungen sind vorbehalten.)

14-17 Uhr

  • Kaffee und Kuchen im Park

15-18 Uhr

  • Führungen durch das Haus

18-21 Uhr

  • Barbeque Baroque im Park

Herrenhaus Goldenbow

Zum Wasserturm 35
19260 Vellahn OT Goldenbow
info@herrenhaus-goldenbow.de
www.herrenhaus-goldenbow.de

1696 wurde das Herrenhaus anstelle des einfachen Rittersitzes durch Freiherr Kurt v. Lützow gebaut. Zu dieser Zeit war das Vorbild aller barocken Repräsentationsbauten in Europa das Schloss in Versailles bereits fertig, und überall in Deutschland bemühte man sich, ebenfalls barocke Repräsentationsbauten entstehen zu lassen. Für das Herrenhaus Goldenbow in Mecklenburg jedoch galten noch die Regeln der Renaissance. Kurt v. Lützow war ein überzeugter Katholik: An der Hauptfassade ließ er aus geschmiedeten Eisenlettern „Omnia ad Maiorem Dei Gloriam” (Alles zum höherem Ruhme Gottes) und an den Seitenfassaden mit fehlgebrandten Ziegeln „Maria” und „Giosep” und die Jahreszahl „1696″ sowie verschiedene Ziermuster einlegen, was ein der vielen Besonderheiten des Hauses darstellt. Die ursprüngliche Raumgliederung des frühbarocken Hauses, das in seiner Bauzier holländische Einflüsse zeigt, wurde im Laufe der Zeit kaum verändert.
Das Gebäude wurde nach dem goldenen Schnitt errichtet, und ist eines der ältesten Herrenhäuser in Mecklenburg. Der berühmteste Gast in der Geschichte dürfte Zar Peter der Große gewesen sein, der 1712 während des großen nordischen Krieges zwei Tage im Haus logierte, während seine Truppen in den umliegenden Dörfern biwakierten.

Das Herrenhaus Goldenbow wird seit 2009 aus einer Ruine wieder aufgebaut, der angrenzende kleine Barockpark Stück für Stück saniert.