Gut Zahren2022-05-12T17:51:57+00:00

Gut Zahren

Programm

(Änderungen sind vorbehalten.)

ab 13.00 

ab 19 Uhr

  • Zu jeder vollen Stunde Führungen durchs Gutshaus: Informationen über die denkmalgerechte Sanierung
  • Führung durch den Outpost im ehemaligen Pferdestall: Informationen über die Gründung eines digitalen Hubs
  • Café, Kuchen und Köstlichkeiten aus Gutsküche und Gutskeller
  • Gespräche am Feuerkorb

Gut Zahren

Dorfstraße 49
19386 Gallin-Kuppentin

e-Mail: moin@gut-zahren.de

https://www.gut-zahren.de

Zahren wurde urkundlich erstmals im Jahre 1235 erwähnt. Im 13. Jahrhundert wurde das Gut Zahren von den Fürsten von Werl an die Familie von Preen belehnt. Später wurde das Gut lange Zeit durch das Kloster Dobbertin bewirtschaftet, seit 1818 war es Domäne des Großherzoglichen Hausgutes. Das heutige Gutshaus mit seinem denkmalgeschützten Park und altem Baumbestand stammt aus dem Ende des 18. Jahrhundert und wurde um 1854 umgebaut. In der Zeit der DDR war das Gutshaus Dorfmittelpunkt und wurde als DRK-Station, Konsum, Kindergarten und Festsaal genutzt. In den letzten Jahren wurde das Gutshaus von einer deutsch-französischen Familie mit großem Aufwand denkmalgerecht saniert und weitgehend nach historischem Vorbild eingerichtet.

Es gibt stilvolle Ferienwohnungen, Salons und Kaminzimmer im Gutshaus und ein Seminar-Zentrum „The Outputs“ mit 24 Schlafplätzen und Arbeitsräumen. Durch die gute Glasfaseranbindung ist das Haus ideal, um Arbeit und Geschäftsmeetings mit der erholsamen Natur zu verbinden.

Der Zahrener See liegt nur ein paar hundert Meter weit entfernt.